30 Tage Geld-zurück

Das gesetzliche Widerrufsrecht in Verbindung mit Hosting-Produkten ist kompliziert. Ein Teil unserer Produkte fällt darunter, ein Teil nicht. Und für einen Teil der Kunden gilt es, für einen anderen Teil nicht.

Um ein bisschen Ordnung ins Chaos zu bringen, haben wir für unsere Produkte ein einfaches Motto: Du kannst unsere Produkte 30 Tage testen. Wenn Du nicht zufrieden bist, kannst Du jederzeit innerhalb von 30 Tagen den Vertrag widerrufen und erhältst – bis auf die folgenden Ausnahmen – Dein Geld zurück.

Unser einziger Wunsch ist: Verrate uns, was Dir nicht gefallen hat. Wenn Du möchtest – aber das ist Deine Entscheidung – gib uns die Chance, es zu verbessern. Durch diesen Versuch verlängert sich natürlich Deine 30-Tage-Testphase entsprechend, so dass Du auch da kein Risiko eingehst.

Keine Regel ohne Ausnahmen

Es gibt Dinge, die wir individuell für Dich erbringen (und die darum auch vom gesetzlichen Widerrufsrecht ausgeschlossen sind). Dazu gehören unter anderem:

  • Domains, die wir in Deinem Auftrag registrieren/übernehmen
  • Telefonnummern, die wir in Deinem Auftrag schalten/übernehmen
  • Softwarelizenzen, die wir in Deinem Auftrag (extern) einkaufen
  • Kostenpflichtige SSL-Zertifikate, die wir in Deinem Auftrag einkaufen
  • Dienstleistungen, die wir in Handarbeit in Deinem Auftrag erbringen (z.B. Installation bestimmter Software).
  • In bestimmten Fällen Hardware, die Du bei uns einkaufst.

Für diese Dinge gilt: Bei einer Rückabwicklung des Vertrages sind wir berechtigt, für diese Bestandteile den für Dich günstigsten anwendbaren Tarif zu berechnen bzw. von der Rückzahlungssumme einzuhalten. 

Das bedeutet: Bist Du mit einem Hosting-Produkt nicht zufrieden, bekommst Du das Geld für den Tarif wieder, bis auf den Teil, der die Domainkosten abdeckt.

Natürlich gehört die Domain, die Telefonnummer oder die Software-Lizenz in diesem Fall Dir und Du kannst sie zu einem anderen Anbieter umziehen.

Gesetzliches Widerrufsrecht

Dein gesetzliches Widerrufsrecht – insbesondere die Möglichkeit, ohne Angabe von Gründen zu widerrufen – wird durch diese Regelung nicht beeinträchtigt. Dort, wo es greift, gilt das natürlich weiterhin.